Das Gorgonien-Lexikon ist eine deutschsprachige Datenbank über mein Interessensgebiet den Gorgonien, einem Teilgebiet der Meerwasseraquaristik. Dieses Lexikon wurde geschaffen, um zusätzliche Haltungshinweise - auch multimedial - den vielen Gorgonien zuzuordnen. Schon jetzt erhebt dieses Lexikon den Anspruch bei ausgesuchten Gorgonien Arten das umfassendste deutsche zentrale Nachschlagewerk zu sein. Das Lexikon ist aber auch ein Portal für alle Meerwasseraquarianer im Allgemeinen.

Ich wünsche euch eine informative Zeit. Have a good time. Keine Navigation zu sehen, einfach oben auf das Banner klicken.


Briareum asbestium Pallas,1766

Karibische Meerhand

 

Andere Species

Unterordnung: Scleraxonia Studer, 1887
Familie: Briareidae Gray, 1859
 
Briareum asbestinum Pallas, 1766
Briareum contortum Kükenthal, 1906
Briareum excavata Nutting, 1911
Briareum grandiflorum Möbius, 1874
Briareum hamrum Gohar, 1948
Briareum palmachristi Duchassaing & Michelotti, 1860
Briareum stechei Kükenthal, 1908
Briareum violaceum Quoy & Gaimard, 1833
  • Vorkommen: Karibik, Karibische See
 

 
   

 
Aufnahme aus dem Meer  
  • Lebensraum: In den meisten Riffhabitaten, besonders in seichten Saum,- Fleck- und Innenriffen. An geschüzten Stellen bis in 30 Meter Tiefe.
  • Nahrung: Zooxanthellen (Licht) zusätzliche Aufnahme von Plankton und gelösten organischen Stoffen.

Die Kolonien bilden eine bis mehrere aufrechte, unverzweigte, zylindrische Säulen, die von einer gemeinsamen inkrustierenden Basis ausgehen. Die ausgestreckten Polypen lassen die Kolonie haarig aussehen. Die Rinde der Säulen ist violett bis purpurn, purpurgrau manchmal mit Braun- oder Gelbtönen. Polypen grünlichbraun bis braun oder bräunlichgrau. Die Kolonien können auch dicke Krusten ohne aufrechte Säulen bilden. Inkrustiert gelegentlich die Zeige anderer Gorgonien, dass sollte bei der Aquariumhaltung unbedingt beachtet werden. Bei guten Bedingungen breiten sich die Kolonien rasch aus. Die Krustengorgonie ist auch als "Tote Mannsfinger" bekannt. Manche Säulen erreichen eine Höhe von 75 cm. Die Polypen sind unregelmäßig geöffnet.

 

 

Zurück zu Briareum sp.Zurück zu Gorgonien des PazifiksZurück zur Startseite