Das Gorgonien-Lexikon ist eine deutschsprachige Datenbank über mein Interessensgebiet den Gorgonien, einem Teilgebiet der Meerwasseraquaristik. Dieses Lexikon wurde geschaffen, um zusätzliche Haltungshinweise - auch multimedial - den vielen Gorgonien zuzuordnen. Schon jetzt erhebt dieses Lexikon den Anspruch bei ausgesuchten Gorgonien Arten das umfassendste deutsche zentrale Nachschlagewerk zu sein. Das Lexikon ist aber auch ein Portal für alle Meerwasseraquarianer im Allgemeinen.

Ich wünsche euch eine informative Zeit. Have a good time. Keine Navigation zu sehen, einfach oben auf das Banner klicken.


Briareum excavata Nutting,1911

Klumpen Krustenkoralle

 

Andere Species

Unterordnung: Scleraxonia Studer, 1887
Familie: Briareidae Gray, 1859
 
Briareum asbestinum Pallas, 1766
Briareum contortum Kükenthal, 1906
Briareum excavata Nutting, 1911
Briareum grandiflorum Möbius, 1874
Briareum hamrum Gohar, 1948
Briareum palmachristi Duchassaing & Michelotti, 1860
Briareum stechei Kükenthal, 1908
Briareum violaceum Quoy & Gaimard, 1833
  • Vorkommen: Von den Riffen Ostafrikas am Indischen Ozean bis in den Indopazifik Ozeaniens, kommt aber auch im Roten Meer vor.
 

 
   

 

 
Aufnahme aus dem Meer  
  • Lebensraum: In den meisten Riffhabitaten, besonders in seichten Saum,- Fleck- und Innenriffen. Diese Korallenart bevorzugt an den tropischen Küsten für eine optimale Entwicklung  eine sonnen- durchflutete und nährstoffreiche  Flachwasserzone an den Riffen.
  • Nahrung: Zooxanthellen (Licht) zusätzliche Aufnahme von Plankton und gelösten organischen Stoffen.

Die Polypen dieser Arten sind relativ groß und nachtaktiv. Sie entwickeln sich am besten bei Temperaturen von 25 - 28 Grad C. Im Unterschied zu den Steinkorallen, besitzen diese Korallen kein festes Kalkskelett, was man auch leicht an den weichen Formen erkennen kann.Sie sind schnellwachsend und überziehen krustenartig in verschiedenen abgerundeten Formen die Felswände der Riffe. Sie können sehr groß werden und sich den Unebenheiten des Untergrundes perfekt anpassen. Die Färbung hat überwiegend eine unterschiedliche Tönung von Grau über braun und beige. Bei Ebbe, wenn sie fast freigelegt ist und der heißen Sonne ausgesetzt wird hat sei ein typisches Aussehen wie eine gummiartige Masse Kartoffeln die an die Korallenfelsen geheftet wurde.Durch ihre meist ungeschlechtliche Vermehrung kann diese Art sehr schnell große Flächen massiv überziehen.

 

 

Zurück zu Briareum sp. - Zurück zu Gorgonien des PazifiksZurück zur Startseite