Das Gorgonien-Lexikon ist eine deutschsprachige Datenbank über mein Interessensgebiet den Gorgonien, einem Teilgebiet der Meerwasseraquaristik. Dieses Lexikon wurde geschaffen, um zusätzliche Haltungshinweise - auch multimedial - den vielen Gorgonien zuzuordnen. Schon jetzt erhebt dieses Lexikon den Anspruch bei ausgesuchten Gorgonien Arten das umfassendste deutsche zentrale Nachschlagewerk zu sein. Das Lexikon ist aber auch ein Portal für alle Meerwasseraquarianer im Allgemeinen.

Ich wünsche euch eine informative Zeit. Have a good time. Keine Navigation zu sehen, einfach oben auf das Banner klicken.


Clathraria rubrinodis Gray, 1859

Rotknotenkoralle

 

Andere Species

Unterordnung: Scleraxonia Studer, 1887
Familie: Melithaeidae Gray, 1870
 

Clathraria acuta Gray, 1870
Clathraria akalyx Kükenthal, 1908
Clathraria atrorubens Gray, 1870
Clathraria elongata Gray, 1859
Clathraria maldivensis van Ofwegen, 1987
Clathraria omanensis van Ofwegen, 1987
Clathraria planiloca Ridley, 1888
Clathraria robusta Kükenthal, 1919
Clathraria roemeri Kükenthal, 1908
Clathraria rubrinodis Gray, 1859

  • Vorkommen: Im Roten Meer, andere Standorte sind unsicher.
 

 
  • Lebensraum: Innen- und Außenriffe
  • Nahrung: Nahrungsspezialist, kein Anfängertier, lebt nicht in Symbiose mit Zooxanthellen.

Die Gorgonie wird bis zu 60 cm groß. Rotknotenkorallen zeigen eine typische Wuchsform. Sie bilden buschige, reich verzweigte, knotige bis geweihförmige Kolonien aus, die endständig gegabelt und abgerundet sind. Auf dem Foto nicht zu sehen, das innere Skelett ist rot. Es war ein Kriterium bei der Namensgebung. Äußerlich sind die Kolonien unterschiedlich gefärbt. Bevorzugt leben sie am Riffhang und wachsen weit in das frei Wasser hinaus.

Haltung nicht bekannt, und auch nicht beschrieben.

 
   

Zurück zu Clathraria sp. - Zurück zu Gorgonien des PazifiksZurück zur Startseite