Das Gorgonien-Lexikon ist eine deutschsprachige Datenbank über mein Interessensgebiet den Gorgonien, einem Teilgebiet der Meerwasseraquaristik. Dieses Lexikon wurde geschaffen, um zusätzliche Haltungshinweise - auch multimedial - den vielen Gorgonien zuzuordnen. Schon jetzt erhebt dieses Lexikon den Anspruch bei ausgesuchten Gorgonien Arten das umfassendste deutsche zentrale Nachschlagewerk zu sein. Das Lexikon ist aber auch ein Portal für alle Meerwasseraquarianer im Allgemeinen.

Ich wünsche euch eine informative Zeit. Have a good time. Keine Navigation zu sehen, einfach oben auf das Banner klicken.


Euplexaura sp. Farbwechselnde Gorgonie  

Euplexaura sp. Verrill, 1869

Unterordnung: Holaxonia Studer, 1887
Familie: Plexauridae Gray, 1859
 
Euplexaura abietina Kükenthal, 1908
Euplexaura albida Kükenthal, 1908
Euplexaura amerea Grasshoff, 1999
Euplexaura anastomosans Brundin, 1896
Euplexaura aruensis Kükenthal, 1911
Euplexaura attenuata Nutting, 1910
Euplexaura braueri Kükenthal, 1909
Euplexaura capensis Verrill, 1870
Euplexaura cervicornis Stiasny, 1935
Euplexaura crassa Kükenthal, 1908
Euplexaura curvata Kükenthal, 1908
Euplexaura divergens Studer, 1878
Euplexaura erecta Kükenthal, 1908
Euplexaura flava Nutting, 1910
Euplexaura javensis Aurivillius, 1931
Euplexaura kukenthali Broch, 1916
Euplexaura maghrebensis Stiasny, 1936
Euplexaura marki Kükenthal, 1913
Euplexaura media Thomson, 1911
Euplexaura mollis Nutting, 1910
Euplexaura multiflora Aurivillius, 1931
Euplexaura nuttingi Kükenthal, 1919
Euplexaura parciclados Wright & Studer, 1889
Euplexaura parva Kükenthal, 1909
Euplexaura pendula Kükenthal, 1917
Euplexaura pinnata Wright & Studer, 1889
Euplexaura plana Samimi Namin & van Ofwegen, 2009
Euplexaura platystoma Nutting, 1910
Euplexaura purpureoviolacea Stiasny, 1936
Euplexaura recta Nutting, 1910
Euplexaura reticulata Nutting, 1910
Euplexaura rhipidalis Studer, 1895
Euplexaura robusta Kükenthal, 1908
Euplexaura rubra Nutting, 1910
Euplexaura sparsiflora Kükenthal, 1908
Euplexaura taboguilla Hickson, 1930
Euplexaura thomsoni Kükenthal, 1924
  • Vorkommen: Im Indopazifischen Ozean, sowie vor der Küste Ostafrikas.
 

 
  • Lebensraum: Innen- Außen- und Fleckenriff . In 10 bis in 50 Meter Tiefe, an stark durchströmten Stellen.
  • Nahrung: Nahrungsspezialist, kein Anfängertier, lebt nicht in Symbiose mit Zooxanthellen.

Die Kolonien sind in einer Ebene verzweigt, die Polypen sind stets kelchlos und gänzlich in das dicke Cönenchym zurückziehbar. Die Polypen sind stets mit konvergierenden Doppelreihen von Spindeln bewehrt. An der Oberfläche des Cönenchyms liegen dicke, im Umriß ovale Spindeln und Doppelspindeln, die mit großen Warzen besetzt sind, darunter finden sich kleinere, schlankere Spindeln mit regelmäßigen Gürteln großer Dornen. Die hornige Achse ist  stets etwas verkalkt und daher wenig biegsam. In den weltweiten Datenbaken werden 37 species genannt. Die Koralle wird auch farbwechselnde Gorgonie genannt.

Foto aus Octocoral Taxonomy Laboratory Manual

Nur wenige Arten können unter Wasser bestimmt werden. Eine positive Identifizierung verlangt eine mikroskopische Untersuchung.

 
 
Euplexaura anastomosans Euplexaura abietina  
 
Euplexaura crassa Euplexaura recta  
 
   
   

Zurück zu Gorgonien des PazifiksZurück zur Startseite