Das Gorgonien-Lexikon ist eine deutschsprachige Datenbank über mein Interessensgebiet den Gorgonien, einem Teilgebiet der Meerwasseraquaristik. Dieses Lexikon wurde geschaffen, um zusätzliche Haltungshinweise - auch multimedial - den vielen Gorgonien zuzuordnen. Schon jetzt erhebt dieses Lexikon den Anspruch bei ausgesuchten Gorgonien Arten das umfassendste deutsche zentrale Nachschlagewerk zu sein. Das Lexikon ist aber auch ein Portal für alle Meerwasseraquarianer im Allgemeinen.

Ich wünsche euch eine informative Zeit. Have a good time. Keine Navigation zu sehen, einfach oben auf das Banner klicken.


Lapidogorgia sp.  cimenia  

Lapidogorgia sp. Grasshoff, 1999

Unterordnung: Holaxonia Studer, 1887
Familie: Plexauridae Gray, 1859
 

Lapidogorgia batseba Grasshoff, 2000
Lapidogorgia cimenia Grasshoff, 1999

  • Vorkommen: Neukaledonien, eine Inselgruppe vor der australischen Nordostküste
 

 
  • Lebensraum: In ruhigen und flachen Gewässern, bevorzugt in stillen sandigen Lagunen.
  • Nahrung: Die Gorgonie hat keine Zooxanthellen daher  Plankton, Zooplankton und gelöste organische Stoffe.

Die Gorgonie wurde relativ spät von Manfred Grasshoff 1998 entdeckt und beschrieben. Die Größe wird mit 60 bis 80cm angegeben. Ihre Fächer setzen sich aus wenigen, doch unterschiedlich langen Verzweigungen zusammen, die sich entweder buschig oder in einer Ebene formieren. Die rotorangene Rindenschicht entspringen lange und helle, fast transparente Polypen, die tag und nachtaktiv sind.

Diese Gorgonie dürfte nicht im Handel sein.

 
   

Zurück zu Gorgonien des PazifiksZurück zur Startseite