Das Gorgonien-Lexikon ist eine deutschsprachige Datenbank über mein Interessensgebiet den Gorgonien, einem Teilgebiet der Meerwasseraquaristik. Dieses Lexikon wurde geschaffen, um zusätzliche Haltungshinweise - auch multimedial - den vielen Gorgonien zuzuordnen. Schon jetzt erhebt dieses Lexikon den Anspruch bei ausgesuchten Gorgonien Arten das umfassendste deutsche zentrale Nachschlagewerk zu sein. Das Lexikon ist aber auch ein Portal für alle Meerwasseraquarianer im Allgemeinen.

Ich wünsche euch eine informative Zeit. Have a good time. Keine Navigation zu sehen, einfach oben auf das Banner klicken.


Leptogorgia chilensis Verrill, 1869

Rote Peitschengorgonie

 

Andere Species

Unterordnung: Holaxonia Studer, 1887
Familie: Gorgoniidae Lamouroux, 1812
 

Leptogorgia alba Duchassaing & Michelotti, 1864
Leptogorgia chilensis Verrill, 1868
Leptogorgia hebes Verrill, 1869
Leptogorgia miniata Milne Edwards & Haime, 1857
Leptogorgia virgulata Lamarck, 1815

Hier die restlichen Arten

  • Vorkommen: Vor den Küsten von Kalifornien und Washington an der kanadischen Grenze.
 

 
   

 
Aufnahme aus dem Meer  
  • Lebensraum: Auf Hartböden, in Tiefen von 80 bis in etwa 240 Meter
  • Nahrung: Nahrungsspezialist, kein Anfängertier, lebt nicht in Symbiose mit Zooxanthellen, zudem Kaltwasserkoralle.

Die Größe ist unterschiedlich zwischen 15 und 45 cm. Früher wurde diese Gorgonie in der Gattung Lophogorgia geführt. Der Gattungsname ist aber nicht mehr gültig. Die Kolonien bilden lange, gerade, steife, leichtverzweigte peitschenartige Stämme. Kelche mit eingezogenen Polypen nicht hervorstehend. Die Stammfärbung ist purpurn und rot. Die Polypen sind durchscheinend weiß.

 

Bildquellen mit freundlicher Genehmingung:  California Academy of Sciences und Peter J. Bryant

 

Zurück zu Leptogorgia sp.Zurück zu Gorgonien der KaribikZurück zur Startseite