Das Gorgonien-Lexikon ist eine deutschsprachige Datenbank über mein Interessensgebiet den Gorgonien, einem Teilgebiet der Meerwasseraquaristik. Dieses Lexikon wurde geschaffen, um zusätzliche Haltungshinweise - auch multimedial - den vielen Gorgonien zuzuordnen. Schon jetzt erhebt dieses Lexikon den Anspruch bei ausgesuchten Gorgonien Arten das umfassendste deutsche zentrale Nachschlagewerk zu sein. Das Lexikon ist aber auch ein Portal für alle Meerwasseraquarianer im Allgemeinen.

Ich wünsche euch eine informative Zeit. Have a good time. Keine Navigation zu sehen, einfach oben auf das Banner klicken.

Magische Unterwasserwelt mit HiTec Fluoreszenz Teil 6 © Text und Bildmaterial Prof. Dr. Horst Grunz

Drachenkopf
obere Reihe: Jungtier; weißes Licht links; rechts: Fluoreszenz mittlere Reihe: links erwachsenes Tier; rechts Jungtier mit Fluoreszenz ohne Sperrfilter untere Reihe: erwachsenes Tier mit und ohne Fluoreszenz; im Gegensatz zum Jungtier weist das erwachsene Exemplar nur 2 rosa Flecken am Kopf auf. Siehe auch meinen YouTube Film.

Rotfeuerfische
obere Reihe links: Exemplar bei Tag rechte Säule zeigt verschiedene Tiere während Nachttauchgängen mit Fluoreszenz; signifikant sind die hellblauen Flecken auf den Flossen und im Bereich der Seitenlinien, den speziellen Sinnesorganen der Fische. Siehe auch meine you tube Filme.

In der mitlereren und unteren Reihe können die Fraßspuren von Papageifischen erkannt werden. Es ist viel einfacher, mit Fluoreszenzlicht anstelle von weißem Licht oder Tageslicht die Fraßspuren als rosa Flecken nachzuweisen. Man sieht das noch besser in den unteren Tafeln. Siehe auch meinen YouTubeFilm in Bild und Ton (Fraßeräusche) von Papageifischen.

Fraßspuren von Papageifischen
Die Schäden (rote Pfeile) können viel einfacher mit
Fluoreszlicht bei Nachttauchgängen als am Tage
oder mit weißem Licht nachgewiesen werden.

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Teil 6 Teil 7

 

© 2009 – 2013, Harald Ebert, Alle Rechte vorbehalten.

Zurück zur Startseite Zurück zur Fachautorenseite