Das Gorgonien-Lexikon ist eine deutschsprachige Datenbank über mein Interessensgebiet den Gorgonien, einem Teilgebiet der Meerwasseraquaristik. Dieses Lexikon wurde geschaffen, um zusätzliche Haltungshinweise - auch multimedial - den vielen Gorgonien zuzuordnen. Schon jetzt erhebt dieses Lexikon den Anspruch bei ausgesuchten Gorgonien Arten das umfassendste deutsche zentrale Nachschlagewerk zu sein. Das Lexikon ist aber auch ein Portal für alle Meerwasseraquarianer im Allgemeinen.

Ich wünsche euch eine informative Zeit. Have a good time. Keine Navigation zu sehen, einfach oben auf das Banner klicken.


Muricea sp. - Strauchgorgonien  

Species

Unterordnung: Holaxonia Studer, 1887
Familie: Plexauridae Gray, 1859
 
Muricea acervata Verrill, 1866
Muricea albida Verrill, 1866
Muricea appressa Verrill, 1864
Muricea aspera Verrill, 1869
Muricea atlantica Kükenthal, 1911
Muricea austera Verrill, 1869
Muricea californica Aurivillius, 1931
Muricea crassa Verrill, 1869
Muricea echinata Milne Edwards, 1855
Muricea elongata Lamouroux, 1821
Muricea flamma Marques & Castro, 1995
Muricea formosa Verrill, 1869
Muricea fruticosa Verrill, 1869
Muricea galapagensis Deichmann, 1941
Muricea hebes Verrill, 1864
Muricea hispida Verrill, 1866
Muricea horrida Möbius, 1861
Muricea laxa Verrill, 1864
Muricea midas Bayer, 1959
Muricea muricata Pallas, 1766
Muricea pendula Verrill, 1864
Muricea pinnata Bayer, 1961
Muricea purpurea Verrill, 1864
Muricea pusilla Nutting, 1909
Muricea ramosa Thomson & Simpson, 1909
Muricea retusa Verrill, 1869
Muricea robusta Verrill, 1866
Muricea splendens Thomson & Simpson, 1909
Muricea squarrosa Verrill, 1869
Muricea tenella Verrill, 1869
Muricea tubigera Verrill, 1868
Muricea waltonsmithi Bayer, 1994
 
  • Vorkommen: Karibik, karibische See, Mexico, Bermuda, Küsten von Nord- und Süd Carolina und an der Ostküste von Brasilien
 

 
  • Lebensraum: Innen- und Fleckenriff , sowie Sandzonen. in 10 bis 30 Meter Tiefe, Muricea laxa bis 125 Meter Tiefe.
  • Nahrung: Zooxanthellen (Licht) zusätzliche Aufnahme von Plankton und gelösten organischen Stoffen

Leicht haltbar, wenn die Wasserwerte stimmen. Brauchen eine mittlere bis hohe Lichtstärke (M. laxa und M. pinnata aus tieferen Zonen brauchen allerdings geringere Beleuchtung) und eine, am besten wechselnde Strömung, die mal stärker und schächer sein kann, aber nie direkt. Wenig empfindlich, schnell wachsend und sehr audauernd. Einige sind sehr gut Aquarium geeignet. Allerdings empfindlich gegenüber Vernesselung durch andere Korallen. Kann gut durch Abschneiden von Teilstücken (Fragmentieren) vermehrt werden. Die Größe und Gestalt ist buschförmig mit dicken seitlich verzweigten Ästen. Muricea Arten haben eine große Ähnlichkeit mit Pseudoplexaura Arten. Die Calyx jedes Polypen (die becherförmige Struktur, in der sich der Polyp zurückzieht) trägt am Oberrand spitze Sklerite wo duch sich die Oberfläche der Gorgonie rau anfühlt.

Es gibt 32 beschriebene Artren.

Aber nur wenige Arten können unter Wasser bestimmt werden. Eine positive Identifizierung verlangt eine mikroskopische Untersuchung. Die Färbung ist sehr variabel von hellbraun bis gelbbraun, braun, rötlich, rötlichpurpurn, purpurn und/oder grau.

 
Muricea elongata Muricea flamma Muricea laxa
 
Muricea muricata Muricea pendula Muricea pinnata
 
   
   

Zurück zu Gorgonien der KaribikZurück zur Startseite