Das Gorgonien-Lexikon ist eine deutschsprachige Datenbank über mein Interessensgebiet den Gorgonien, einem Teilgebiet der Meerwasseraquaristik. Dieses Lexikon wurde geschaffen, um zusätzliche Haltungshinweise - auch multimedial - den vielen Gorgonien zuzuordnen. Schon jetzt erhebt dieses Lexikon den Anspruch bei ausgesuchten Gorgonien Arten das umfassendste deutsche zentrale Nachschlagewerk zu sein. Das Lexikon ist aber auch ein Portal für alle Meerwasseraquarianer im Allgemeinen.

Ich wünsche euch eine informative Zeit. Have a good time. Keine Navigation zu sehen, einfach oben auf das Banner klicken.


Plexaurella nutans  Duchassaing & Michelotti, 1860

Große Kreisporen Strauchgorgonie

 

Andere Species

Unterordnung: Holaxonia Studer, 1887
Familie: Plexauridae Gray, 1859
 
Plexaurella crassa Ellis, 1756
Plexaurella curvata Kunze, 1916
Plexaurella dichotome Esper, 1791
Plexaurella furcata Lamarck, 1816
Plexaurella grandiflora Verrill, 1912
Plexaurella grisea Kunze, 1916
Plexaurella heteropora Lamarck, 1816
Plexaurella kunzei Kükenthal, 1916
Plexaurella minuta Kunze, 1916
Plexaurella nutans Duchassaing & Michelotti, 1860
Plexaurella porosa Gordon, 1925
Plexaurella pumila Verrill, 1912
Plexaurella regia Barreira e Castro, 1986
Plexaurella tenuis Kunze, 1916
Plexaurella teres Kunze, 1916
Plexaurella vanderhorsti Stiasny, 1935
Plexaurella vermiculata Lamarck, 1816
  • Vorkommen: Karibik, Südestflorida und Jamaika, vereinzelt Golf von Mexiko
 

 
   

 
Aufnahme aus dem Aquarium (Ableger)  
  • Lebensraum: Vorgelagerte Klarwasserriffe in 10 bis 50 Meter Tiefe
  • Nahrung: Zooxanthellen (Licht) zusätzliche Aufnahme von Plankton und gelösten organischen Stoffen

Kolonien können sehr groß werden mit dicken Stielen und spärlich, dichotomen Verzweigungen. In der Natur bis zu 1,3 m Höhe. Endäste dick, 10-15 mm im Durchmesser. Die Enden der Zweige sind in der Regel keulenförmig. Öffnungen weit auseinander, und jede Öffnung ist in der Regel auf einer kleinen Anhöhe erhöht. Die Öffnungen sind 2-2,5 mm im Durchmesser und Bereich von nahezu kreisförmig, wie in einer Form geschnitten. Im Gegensatz zur Plexaurella dichotome dort sind die Öffnungen eher schlitzförmig, daher auch Schlitzporengorgonie. Eine mittlere Strömung ist zu bevorzugen. Unter viel Licht und Strömung eine schnell wachsende Hornkorallen-Art. Allgemein wird diese Gorgonie auch "Nickende Plexaurella" genannt. (Nording Plexaurella) Die Äste erscheinen in der Regel dunkler wie die Polypen.

Aufnahme aus dem Aquarium

Wie auf dem oberen Bild erkennbar, ist der Polypenabstand deutlich weiter auseinander, im Gegensatz zu einer Plexaurella dichotome.

Polypendetails

 

Zurück zu Plexaurella sp.Zurück zu Gorgonien der KaribikZurück zur Startseite