Das Gorgonien-Lexikon ist eine deutschsprachige Datenbank über mein Interessensgebiet den Gorgonien, einem Teilgebiet der Meerwasseraquaristik. Dieses Lexikon wurde geschaffen, um zusätzliche Haltungshinweise - auch multimedial - den vielen Gorgonien zuzuordnen. Schon jetzt erhebt dieses Lexikon den Anspruch bei ausgesuchten Gorgonien Arten das umfassendste deutsche zentrale Nachschlagewerk zu sein. Das Lexikon ist aber auch ein Portal für alle Meerwasseraquarianer im Allgemeinen.

Ich wünsche euch eine informative Zeit. Have a good time. Keine Navigation zu sehen, einfach oben auf das Banner klicken.


Pterogorgia anceps Pallas, 1766

Furchengorgonie

 

Andere Species

Unterordnung: Holaxonia Studer, 1887
Familie: Gorgoniidae Lamouroux, 1812
 
Pterogorgia anceps Pallas, 1766
Pterogorgia antillarum Bielschowsky, 1918
Pterogorgia bipinnata Verrill, 1864
Pterogorgia citrina Esper, 1792
Pterogorgia guadalupensis Duchassaing & Michelin, 1846
Pterogorgia laxa Lamarck, 1815
Pterogorgia leucostoma Ehrenberg, 1834
Pterogorgia lutescens Duchassaing & Michelotti, 1860
Pterogorgia ochrostoma Ehrenberg, 1834
Pterogorgia pinnata Valenciennes, 1855
Pterogorgia serrata Valenciennes, 1855
Pterogorgia setacea Pallas, 1766
Pterogorgia turgida Ehrenberg, 1834
  • Vorkommen: Florida, Florida Keys, Bahamas, Belize und weitere Inselgruppen in der karibischen See.
 

 
   

 
Aufnahme aus dem Meer  
  • Lebensraum: In klaren Flachwasserbereichen bis zu 20 Meter Tief.
  • Nahrung: Zooxanthellen (Licht) zusätzliche Aufnahme von Plankton und gelösten organischen Stoffen

Größe 30 bis 60 cm Die Wuchsform ist seitlich verzweigt. Die Äste sind abgeflacht. Die Polypen sitzen an den flachen Seitenrändern der Äste. Gut im Aquarium haltbar. Starke Beleuchtung und mittelstarke Wasserbewegung. Da sich die Vertreter dieser Gattung durch Häutung regelmäßig reinigt, brauchen sie gelegentlich stärke Strömung. Die Gorgonie besitzt eine gelbliche bis grüngelbe auch leicht violette Grundfärbung. Die Polypen sind weiß bis cremefarben.

Anmerkung: Im Handel seltener anzutreffen. Nicht zu vervechseln mit Pterogorgia guadalupensis.

 

 

Detailaufnahme aus dem Aquarium

 

Zurück zu Pterogorgia sp.Zurück zu Gorgonien der KaribikZurück zur Startseite